Nach langjähriger Erfahrung im Bereich der Stadtentwicklung und der Architektur verdichtet sich das persönliche Ziel, das Bauen wieder langfristiger und komplexer zu denken.

 

Die Politik denkt in Legislaturperioden von 4 Jahren, Bauträger und Investoren in finanztechnischen Rentabilitätszyklen von 10-15 Jahren und Privatbauherren können durch die Flexibilisierung der Lebenswelten höchstens in den Kreditlaufzeiten von 20-30 Jahren denken. In Europa geht man bei Neubauten noch immer von Nutzungsdauern bzw. Restnutzungsdauern von ca. 80 Jahren aus.

 

Im Verhältnis dazu werden Bauprodukte in ihren Zulassungsverfahren nicht auf Dauerhaftigkeit geprüft, durch die Hersteller meist am Markt getestet und mit einer 2-jährigen Produktgewährleistung ausgestattet.

Die seit Jahrhunderten gesammelten Erkenntnisse beim Bauen werden bei diesen neuen und "inivativen" Bauprodukten außer acht gelassen bzw. bewußt negiert.

 

Mein Ziel ist es Gebäude und urbane Räume zu planen, welche diese bekannten Zusammenhänge von Ökologie und Bautechnik berücksichtigen, um zeitgemäße Architektur zu bauen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ASUNA - Atelier für strategische und nachhaltige Architektur